Die Coronakrise bot vielen Menschen die Möglichkeit, sich als Radfahrer zu erkennen gegeben. Eine gute Gelegenheit für die SNCB, ihre Intermodalität zu überdenken. Die zahlreichen Initiativen, die unser Unternehmen in diesem Jahr zu diesem Thema ergriffen hat, umfassen einen Planer für die Mitnahme von Fahrrädern im Zug. In Kürze werden Radfahrer Unterstützung erhalten, wenn es darum geht, die beste Zugstrecke für die Mitnahme ihres Fahrrads zu wählen. Dank einem Routenplaner, der auf einer speziellen Website entwickelt wurde, werden die Reisenden im Voraus wissen, ob ihr Zug „fahrradfreundlich“ ist oder nicht (sie werden erfahren, ob der Einstieg mit dem Fahrrad einfach ist). Dieses Tool gibt Auskunft über die Anzahl der Fahrradplätze in jedem Zug sowie über die Zugänglichkeit des Zuges. Die Reisenden können die für sie am besten geeigneten Züge auswählen. Dieses Projekt wurde im Lab mit Hilfe von RIV, Digital, YPTO und unserem Lieferanten Stoomlink initiiert.

Es befindet sich derzeit in einer Testphase mit Kollegen und einigen externen Akteuren. Wir hoffen, diesen Planer bis zum Sommer 2022 für alle unsere Kunden zugänglich machen zu können. Das mittelfristige Ziel (2023) besteht darin, diese Informationen in die SNCB App aufzunehmen und auf der Website bereitzustellen.

loader