Liège-Guillemins

Zuständigkeitsbereiche

Corporate Governance

Ladengeschäft betreiben

Möchten Sie ein Ladengeschäft in einem unserer Bahnhöfe betreiben?

Weitere Informationen

immo

Vermietung und Verkauf von Immobilien

Interessieren Sie sich für eine Immobilie der SNCB?


Weitere Informationen

Verkaufsstellen

Ziel

Die Direktion Stations ist für die Verwaltung und Instandhaltung der Bahnhöfe, Haltestellen, der Parkplätze für Auto und Fahrräder, der Gebäude und Flächen der SNCB zuständig. Sie ist verantwortlich für den Bau und die Renovierung, den Kauf und Verkauf, die Vermietung von Ladengeschäften und Gewerbeflächen und alle Verwaltungsaspekte aller Gebäude (Nutzung, Space Management, Instandhaltung, Sauberkeit ...).

Zuständigkeitsbereiche

  • Immobilienverwaltung: Verwaltung der Verwaltungsgebäude der SNCB und Aufwertung der Gebäude und Flächen der SNCB durch die strategische Veräußerung von Immobilien sowie die Entwicklung und Gestaltung von Bahnhofsumgebungen.
  • Bahnhofsverwaltung: Entwicklung, Modernisierung und Instandhaltung von Bahnhöfen, Haltestellen und ihren Nebengebäuden, damit liegt der Schwerpunkt auf Kundendienst, Intermodalität, Sicherheit und Zugänglichkeit. Es werden verschiedene Dienstleistungen und Informationen für Reisende angeboten.
  • Facility Management: technische Dienstleistungen, Sauberhaltung usw. Das Ziel ist es, unseren Kunden und Mitarbeitern in Bahnhöfen, Haltestellen, Bürogebäuden und technischen Anlagen einen guten Betriebszustand zu bieten (Aufzüge und Rollstreppen, Heizung, Beleuchtung, Sicherheitsausstattung  usw.).
  • Ladengeschäfte im Bahnhof: Entwicklung und Verwaltung von Gewerben im Bahnhof. Strategie für die kommerzielle Nutzung der verfügbaren Flächen und Schaffung einer Mischung an Geschäften.
  • Zuständig für die Tochtergesellschaften Publifer und B-Parking

Schwerpunkte

Die Direktion Stations ist für die Reisenden und den Kundendienst im Bahnhof zuständig. Dabei hat sie folgende Schwerpunkte:

  1. Modernisation der Infrastruktur (moderne, funktionale und intermodale Bahnhöfe);
  2. Aufnahme und Aufwertung des Immobilienbestands der SNCB;
  3. Abschluß der laufenden Großbaustellen, beispielsweise am RER-Netz;
  4. Entwicklung der Gewerbe und Geschäfte in den Bahnhöfen.