Wir raten Ihnen dringend, vor dem Einsteigen immer im Besitz einer gültigen Fahrkarte zu sein. Sie können sie ganz einfach über einen unserer verschiedenen Vertriebskanäle (Website, SNCB-App, Verkaufsautomaten, Schalter) kaufen.

Wenn Sie ohne gültigen Fahrschein in den Zug steigen oder wenn Sie zwar einen gültigen Fahrschein haben, dies aber nicht nachweisen können, gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Sie kaufen eine Fahrkarte zum Bordtarif (Fahrkartenpreis + € 7) und setzen Ihre Reise fort.
  • Sie kaufen aus einem Grund keine Fahrkarte zum Bordtarif. Der Zugbegleiter ist dann verpflichtet, eine „Feststellung einer Unregelmäßigkeit bei Fahrgästen C170“ (Kosten: 75 €) auszustellen, woraufhin Sie Ihre Reise fortsetzen können.

Bitte beachten Sie, dass Sie Einspruch einlegen können, um eine Rückerstattung eines zum Bordtarif gekauften Fahrscheins zu erhalten oder einen Feststellungsbericht über einen Verstoß C170 aufzuheben:

  • Wenn Sie vor dem Einsteigen in den Zug keine gültige Fahrkarte gekauft haben, können Sie sich an den Kundendienst wenden, wenn Sie der Meinung sind, dass berechtigte Gründe Sie daran gehindert haben, eine Fahrkarte zum Bordtarif zu kaufen, um die Strafe von 75 € aufzuheben. Sie müssen dann den Betrag der zum Bordtarif gekauften Fahrkarte sowie die Bearbeitungsgebühren bezahlen.
  • Wenn Sie im Besitz einer gültigen Fahrkarte waren, dies aber zum Zeitpunkt der Kontrolle nicht nachweisen konnten, haben Sie 14 Kalendertage (einschließlich des Datums der Fakten) Zeit, um mit Ihrer Fahrkarte oder Ihrem Abonnement, das am Tag des Vorfalls gültig war, sowie Ihrer Fahrkarte, dies Sie zum Bordtarif gekauft haben, oder Ihrer am Tag des Vorfalls erstellten Feststellung von Unregelmäßigkeit C170, an einen Schalter Ihrer Wahl zu gehen und eine Rückerstattung Ihrer Fahrkarte oder die Aufhebung Ihrer 75 € Geldbuße ohne jegliche Kosten zu erhalten.

Bitte beachten Sie außerdem, dass der Zuschlag von 7 € für die Fahrkarte zum Bordtarif nicht berechnet wird:

  • für Produkte, die nicht in Verkaufsautomaten erhältlich sind;
  • beim Einsteigen von einer Haltestelle ohne Fahrkartenschalter oder Automat;
  • beim Einsteigen von einer Haltestelle aus, an dem das Verkaufssystem des Zugbegleiters anzeigt, dass der Verkaufsautomat außer Betrieb ist;
  • bei einem allgemeinen Systemausfall;
  • bei einer Diabolo-Gebühr für den Flughafen Brussels Airport – Zaventem;
  • bei Fahrkarten von Maastricht, Maastricht Randwyck, Eijsden, Aachen aus und von oder nach Lille und jedem Bahnhof in Luxemburg.

Das Verkaufssystem der Zugbegleiter erkennt diese Fälle automatisch. Für den Fall, dass dennoch ein Zuschlag erhoben wird (z. B. ein vorübergehender Ausfall eines Automaten, der nicht vom zuständigen Verkaufssystem des Zugbegleiters erkannt wird), wenden Sie sich bitte über dieses Formular an den Kundendienst.

Nein. Eine Mehrfachstreckenkarte kann nur über die Automaten oder an den Schaltern erworben werden.
Eine an Bord des Zuges erworbene Fahrkarte ist nur zur einmaligen Nutzung bestimmt und gilt nur am jeweiligen Reisetag (bzw. am nächsten Tag/an den nächsten Tagen im Falle einer Wochenend-Ticket). Die Zugbegleiter stempeln die Fahrkarte dann ab.
Wenn Sie mit der gleichen Art von Fahrkarte reisen, erhalten Sie nur ein Exemplar. Andernfalls erhalten Sie zwei.

Beispiel 1: Wenn Sie beide mit einem Senioren-Ticket unterwegs sind, dann erhalten Sie nur ein Exemplar für Sie beide.

Beispiel 2: Wenn einer von Ihnen beiden mit einem Senioren-Ticket und der andere mit einem Kinder-Ticket reist, dann erhalten Sie 2 Exemplare.
Um den Inhalt Ihrer im Zug gekauften Fahrkarte zu sehen, haben Sie mehrere Möglichkeiten. Sie können entweder auf die Seite Feststellung einer Unregelmäßigkeit und Ticket im Zug gehen und dort die Nummer Ihrer Fahrkarte eingeben, die Fahrkarte an einem Automaten scannen, sich an einem Schalter erkundigen oder einen Zugbegleiter fragen.
Sie erhalten dann Einzelheiten darüber, was Ihre Fahrkarte beinhaltet, wobei jedoch keine privaten Daten angezeigt werden.
Auf dieser Fahrkarte können die Zugbegleiter bei Bedarf auch Nachweise und Änderungen Ihrer Fahrt sowie Feststellungen von Unregelmäßigkeiten und unhöfliches Verhalten festhalten.

Der Zuschlag von 7 € wird nicht berechnet:

  • für Produkte, die nicht in Verkaufsautomaten erhältlich sind
  • beim Einsteigen von einer Haltestelle ohne Fahrkartenschalter oder Automat;
  • beim Einsteigen von einer Haltestelle aus, an dem das Verkaufssystem des Zugbegleiters anzeigt, dass der Verkaufsautomat außer Betrieb ist;
  • bei einem allgemeinen Systemausfall;
  • bei einer Diabolo-Gebühr für den Flughafen Brussels Airport – Zaventem;
  • bei Fahrkarten von Maastricht, Maastricht Randwyck, Eijsden, Roosendaal, Aachen oder Lille und jedem Bahnhof in Luxemburg aus.

Das Verkaufssystem der Zugbegleiter erkennt diese Fälle automatisch. Für den Fall, dass dennoch ein Zuschlag erhoben wird (z. B. ein vorübergehender Ausfall eines Automaten, der nicht vom zuständigen Verkaufssystem des Zugbegleiters erkannt wird), wenden Sie sich bitte über dieses Formular an den Kundendienst..

Wenn Ihre Fahrkarte zerrissen, geknickt oder unleserlich ist, oder wenn Sie sie dem Zugbegleiter nicht vorzeigen können, müssen Sie bei ihm entweder eine Fahrkarte zum Bordtarif kaufen oder er stellt Ihnen eine Feststellung von Unregelmäßigkeit C170 aus und Sie können Ihre Reise fortsetzen. Wenden Sie sich dann über dieses Formular an den Kundendienst.

Wenn Ihnen der Zugbegleiter eine Feststellung von Unregelmäßigkeit aushändigt hat, haben Sie 14 Kalendertage (einschließlich des Datums der Ereignisse) Zeit, um ihn zu begleichen.

Wenn Sie dieses Dokument verlieren, müssen Sie wählen:

Wenn Sie dies nicht tun, werden Sie möglicherweise mit Erinnerungsschreiben konfrontiert, die zusätzliche Kosten verursachen können.

loader