Sie erreichen Ihre Bestimmung später als geplant? Sie brauchen Assistenz während Ihrer Reise aber finden keine Informationen? Keine angenehme Erfahrung. Was jetzt?

Reisende haben Rechte, die in der europäischen Gesetzgebung festgelegt sind. Die zielt darauf ab, die Einhaltung der Interessen der Fahrgäste und deren Rechte zu gewährleisten.
Beispiele:

  • das Recht auf Informationen für die Reiseplanung
  • das Recht auf zugängliche Informationen und Hilfeleistungen für Personen mit eingeschränkter Mobilität
  • das Recht auf eine Entschädigung im Falle von Zugverspätungen während der Reise

Einen Überblick über all Ihre Rechte finden Sie im Leitfaden der Europäischen Kommission über die Rechte von Bahnreisenden.

Die in der Verordnung beschriebenen Pflichten werden durch die Beförderungsbedingungen der SNCB gewissenhaft befolgt und gehen teilweise sogar noch einen Schritt weiter, indem sie Ihnen als Fahrgast noch mehr Schutz und Komfort bieten (z. B. vorteilhaftere Reservierungsfristen für Hilfeleistungen für Personen mit eingeschränkter Mobilität, großzügigere Entschädigungen bei Verspätungen etc.).

* Verordnung 1371/2007 der Europäischen Union über die Rechte und Pflichten der Fahrgäste im Eisenbahnverkehr

Ist es bei Ihrer Fahrt in einem nationalen Zug zu einer Verspätung gekommen? Sie können unter bestimmten Bedingungen eine Entschädigung für die erfahrenen Unannehmlichkeiten erwirken.