Ist es bei Ihrer Fahrt in einem nationalen Zug zu einer Verspätung gekommen? Wir bedauern aufrichtig die Unannehmlichkeiten, die diese Situation mit sich bringt. Nachfolgend finden Sie nützliche Informationen über die Bedingungen und Formalitäten, die Sie beachten müssen, um Ihren Anspruch auf Entschädigung geltend zu machen.

Sie können online eine Verspätungsbescheinigung erhaleten. Eine Verspätungsbescheinigung ist jedoch nicht erforderlich, um im Falle einer Verspätung, eines verpassten Anschlusszuges oder eines Zugausfalls einen Antrag auf Entschädigung zu erhalten.

Entschädigung:Welche Bedingungen gibt es und wie hoch fällt sie aus?

Ab dem Datum Ihrer Reise haben Sie 1 Monat Zeit, um Ihren Antrag auf Entschädigung über das dafür vorgesehene Antragsformular einzureichen. Notieren Sie sich die Reisetage und die betroffenen Strecken und bewahren Sie Ihre Fahrscheine auf, um einen ordnungsgemäßen Antrag stellen zu können.

  • Wenn Sie mit einem Youth Multi, einer Local Multi, einem Standard Multi, einer Student Multi, einem Brupass (XL), einem Teilzeit-Abonnement oder Karte 10 identische Fahrten gereist haben, senden Sie Ihren Antrag zusammen mit einem Foto Ihres Fahrscheins in Papierform innerhalb von 1 Monat nach jeder betroffenen Fahrt ein.
  • Wenn Sie mit einem Abonnement gereist sind (außer der Student Multi oder dem Teilzeitabonnement), müssen Sie Ihren Entschädigungsantrag innerhalb von 1 Monat ab dem Tag der Verspätung unter Angabe der Nummer Ihres Abonnements/Ihrer MoBIB-Karte einreichen.
  • Ihr Fahrschein muss zum Zeitpunkt der Verspätung gültig sein.

Die Erstattungsbedingungen sehen wie folgt aus:

Wie kann ich meinen Antrag einreichen?

  • Stellen Sie Ihren Antrag online via My SNCB mit der Referenz des Fahrscheins, unabhängig vom Format Ihres Tickets. Sie können auch ein Foto Ihres Fahrscheins im Papierformat beifügen. Für einen digitalen Fahrschein wird kein Foto verlangt. aber die Nummer des Fahrscheins wird verlangt.

Wenn Sie möchten, können Sie am Schalter ein Formular erhalten, es ausfüllen und dort abgeben oder es (ordnungsgemäß frankiert) zusammen mit dem Originalfahrschein zurücksenden (außer Abonnements auf MoBIB-Karte): SNCB Marketing & Sales, Customer Service, B-MS.1423 Avenue de la Porte de Hal 40, 1060 Brüssel.

In welchem Fall gilt unsere Entschädigungspolitik nicht?

  • Wenn Ihre Verspätung durch eine andere Verkehrsgesellschaft (De Lijn, TEC, MIVB/STIB …) verursacht wird.
  • Wenn Sie mit einem Youth Holidays oder einem Ausweis für kostenlosen Transport.
  • Wenn Sie vor dem Kauf der Fahrkarte über eine mögliche Verspätung informiert wurden.
  • Wenn Sie einen anderen Zug nehmen könnten, der Sie mit weniger als 60 Minuten Verspätung an Ihr Ziel bringen würde.

Wenn es wiederholt zu Verspätungen gekommen ist auf derselben Strecke, können Sie für alle diese Fahrten pro 6 Monate einen Anspruch auf Entschädigung geltend machen. Notieren Sie sich Ihre Reisetage, Routen und Abonnements (Nummer der MoBIB-Karte oder des Flex-Abonnements), damit Sie sie immer zur Hand haben. Versenden Sie Ihren Antrag auf Entschädigung innerhalb von eines Monats nach Ablauf des 6-monatigen Zeitraums. Dieser Zeitraum wird ab der ersten Verspätung berechnet, für den eine Entschädigung beantragt wird. Ihr Fahrschein muss zum Zeitpunkt der Verspätung gültig sein.

Die Erstattungsbedingungen sehen wie folgt aus:

Wie kann ich meinen Antrag einreichen?

Geben Sie Ihre häufigen Verspätungen über My SNCB.

Wenn Sie möchten, können Sie am Schalter ein Formular erhalten, es ausfüllen und dort abgeben oder es (ordnungsgemäß frankiert) zusammen mit dem Originalfahrschein zurücksenden (außer Abonnements auf MoBIB-Karte): SNCB Marketing & Sales, Customer Service, B-MS.1423 Avenue de la Porte de Hal 40, 1060 Brüssel.

In welchem Fall gilt unsere Entschädigungspolitik nicht?
  • Wenn Ihre Verspätung durch eine andere Verkehrsgesellschaft (De Lijn, TEC, MIVB/STIB …) verursacht wird.
  • Wenn Sie mit einem Ausweis für kostenlosen Transport.
  • Wenn Sie NICHT mit einer Zeitkarte gereist sind
  • Wenn Sie vor dem Kauf der Fahrkarte über eine mögliche Verspätung informiert wurden.
  • Wenn Sie sowohl bei der Hin- als auch bei der Rückfahrt Verspätung hatten und zwischen der Ankunftszeit der Hinfahrt und der Abfahrtszeit der Rückfahrt weniger als 2 Stunden verstrichen sind.

Verwenden Sie dieses Formular, wenn Sie eine Erstattung aus einem anderen Grund als einer Zugverspätung beantragen möchten.

Änderungen bei Entschädigungsanträgen

Im Rahmen des neuen Managementvertrags zwischen der Regierung und der SNCB wurden neue Entschädigungsregeln vereinbart. Es ist nicht mehr möglich, Entschädigungsansprüche für Verspätungen von weniger als 30 Minuten einzureichen.

Haben Sie Ihre wiederholten Verspätungen noch nicht eingereicht? Dann wurden diese automatisch an den Kundendienst weitergeleitet und Sie werden Ihre Entschädigung erhalten, unabhängig von der Anzahl der wiederholten Verspätungen, die du bereits eingereicht hast.

Die Beantragung einer Entschädigung für wiederholte Verspätungen von 30 Minuten bis 59 Minuten ist nur für Dauerkarteninhaber möglich. Überprüfen Sie den Status Ihrer Anträge hier.

Im Rahmen des neuen Verwaltungsvertrags zwischen der Regierung und der SNCB wurden neue Entschädigungsregeln vereinbart. Es ist nicht mehr möglich, Entschädigungsansprüche für Verspätungen von weniger als 30 Minuten einzureichen. Eine Entschädigung für wiederholte Verspätungen zu beantragen, ist nur für Abonnementsinhaber möglich.
Bei längeren Verspätungen können Sie den Status hier überprüfen. Bei wiederholten Verspätungen können Sie dies hier tun.
Im Rahmen des neuen Managementvertrags zwischen der Regierung und der SNCB wurden neue Entschädigungsregeln vereinbart. Es ist nicht mehr möglich, eine Entschädigung für Verspätungen von weniger als 30 Minuten zu beantragen. Entschädigungen für wiederholte Verspätungen können nur noch von Abonnementsinhabern beantragt werden.
check2-anim